Wie äußert sich Tollwut beim Hund?

© BillionPhotos.com / stock.adobe.com
Wichtig: Bitte beachten Sie unsere Hinweise zu Ernährungs- und Gesundheitsthemen im Footer, am Ende der Seite!

Die Tollwut ist eine gefährliche Virusinfektion, die durch Speichel oder Bisswunden von infizierten Tieren auf den Menschen oder andere Tiere übertragen werden kann. Sie gehört zu den gefährlichsten Krankheiten, die einen Hund befallen können. Daher ist es wichtig, die Symptome der Tollwut frühzeitig zu erkennen, um eine Ausbreitung der Krankheit zu verhindern und den Hund angemessen behandeln zu können.

Verhaltensänderungen und Aggression
Ein deutliches Anzeichen für Tollwut beim Hund sind starke Verhaltensänderungen. Ein normalerweise ruhiger und gutmütiger Hund kann aggressiv und bissig werden. Er zeigt möglicherweise eine gesteigerte Reizbarkeit und reagiert übertrieben auf Berührungen oder Geräusche. Diese Verhaltensänderungen können mit fortschreitender Krankheit immer extremer werden.

Veränderungen im Speichel und Schwierigkeiten beim Schlucken
Ein weiteres auffälliges Symptom von Tollwut ist vermehrter Speichelfluss und Schwierigkeiten beim Schlucken. Der Mund des infizierten Hundes kann ständig sabbern und er hat Probleme, Nahrung oder Wasser zu schlucken. Das liegt daran, dass durch das Virus die Muskeln im Bereich des Rachens und Schluckens geschwächt werden.

Lähmungserscheinungen und Krampfanfälle
Tollwut kann auch zu Lähmungserscheinungen führen. Der Hund kann plötzlich steif und unbeweglich werden und Schwierigkeiten haben, seine Beine zu bewegen. In fortgeschrittenen Stadien der Krankheit können auch generalisierte Krampfanfälle auftreten.

Es ist wichtig zu beachten, dass diese Symptome nicht spezifisch für Tollwut sind und auch bei anderen Erkrankungen auftreten können. Dennoch sollten Besitzer bei Auftreten dieser Anzeichen sofort einen Tierarzt aufsuchen und Tollwut als mögliche Ursache in Betracht ziehen.

Fazit
Tollwut ist eine gefährliche Krankheit, die schwerwiegende Auswirkungen auf Hunde haben kann. Frühzeitige Erkennung der Symptome ist entscheidend, um die Krankheit zu bekämpfen und Ausbreitung zu verhindern. Wenn Sie Verhaltensänderungen, vermehrten Speichelfluss oder Probleme beim Schlucken bei Ihrem Hund bemerken, zögern Sie nicht, einen Tierarzt aufzusuchen. Schützen Sie Ihre pelzigen Freunde vor dieser tödlichen Krankheit und halten Sie ihre Tollwutimpfung auf dem neuesten Stand.

siehe dazu auch:  Was kann ich tun wenn mein Hund stinkt?

FAQ

  1. Ist Tollwut beim Hund heilbar?
    Leider gibt es keine Heilung für Tollwut beim Hund. Die Krankheit ist tödlich und kann nur durch eine rechtzeitige Impfung verhindert werden.
  2. Kann mein Hund Tollwut bekommen, auch wenn er keine Anzeichen zeigt?
    Ja, es ist möglich, dass ein infizierter Hund keine sichtbaren Symptome zeigt und dennoch andere Tiere oder Menschen infizieren kann. Deshalb ist die Tollwutimpfung so wichtig.
  3. Kann ein Hund von einem anderen Tier ohne Biss infiziert werden?
    Ja, der Speichel eines infizierten Tieres reicht aus, um Tollwut auf einen anderen Hund zu übertragen. Das Virus kann auch über offene Wunden oder Schleimhäute eindringen.
  4. Sind kleine Hunderassen anfälliger für Tollwut als große Rassen?
    Es gibt keine spezifische Anfälligkeit für bestimmte Hunderassen, wenn es um Tollwut geht. Alle Hunde sind gleichermaßen gefährdet, wenn sie nicht geimpft werden.
  5. Was passiert, wenn ein Hund mit Tollwut nicht behandelt wird?
    Wenn ein Hund unbehandelt bleibt, entwickelt sich die Krankheit weiter und führt unweigerlich zum Tod. Die Hunde zeigen zunehmende neurologische Symptome und leiden unter schweren Schmerzen und Krämpfen.

Beliebte Artikel zum Thema Hunde

Letzte Aktualisierung am 30.05.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API Der Preis ist möglicherweise inzwischen geändert worden und auf dieser Seite nicht mehr aktuell

siehe dazu auch:  Was ist besser für den Hund: BARFen oder Trockenfutter?

Warum hört mein Hund nicht auf zu bellen?

Wie kann ich einen Hund aus Rumänien adoptieren?